Sie sind hier: Startseite > Die WGGF > Status Animarum

Status Animarum


 

Status Animarum

Der "Status animarum" (Stand der Seelen) von 1749/50 ist die erste nahezu vollständige Aufnahme der Bevölkerung des Bistums Münster.
Er listet für die meisten Kirchspiele fast alle Personen mit Alters- und Berufsangaben auf (ggf. auch Herkunftsort und bei Abwesenheit den Aufenthaltsort). Somit erhält man einen Überblick über die Gesamtbevölkerung, sämtliche Haushalte, Häuser und bäuerliche Stätten eines Ortes. Er bietet eine gute Grundlage zur Familien-, Wirtschafts-, Lokal-, Regional- und Sozialforschung sowie zur Bevölkerungsstatistik, Demographie und Landesgeschichte.

 

 

 

 

 

Die Quelle erfreut sich schon seit langem einer sehr hohen Nachfrage. Die nun begonnene einheitliche Publikationsreihe macht sie erstmals als ganzes zugänglich. Ein Glossar und ein Register erschließen den Inhalt. Zur besseren Übersicht werden jeweils mehrere aneinander grenzende Orte zusammen publiziert. Die Unterteilung orientiert sich an den Grenzen der fürstbischöflichen Ämter.

Als erster Band konnte 2006 der "Status Animarum" des Amtes Stromberg vorgelegt werden.

weiter zu:

Powered by CMSimple_XH | Template by CMSimple_XH | (X)html | css | Login