Startseite


Herzlich willkommen ...  

... auf den Internetseiten der Westfälischen Gesellschaft für Genealogie und Familienforschung (WGGF) in Münster! 

Sie sind zum ersten Mal hier und haben ein besonderes Interesse? Dann schauen Sie doch mal auf unsere Einsteigerseite.

 

Die Westfälische Gesellschaft für
Genealogie und Familienforschung
steht unter der Schirmherrschaft
des Landschaftsverbandes
Westfalen-Lippe (LWL).


"Westfälisches Familienarchiv" und "Beiträge zur westfälischen Familienforschung" 1920 - 1998 online verfügbar

Es sind nunmehr alle Bände unserer Vereinszeitschrift "Beiträge zur westfälischen Familienforschung" und ihres Vorläufers "Westfälisches Familienarchiv" bis einschließlich 1998 auf dem LWL-Portal "Westfälische Geschichte" online erschlossen; die einzelnen Aufsätze können kostenlos im PDF-Format runtergeladen werden.

Weiterlesen


Münsterländische Zivilstandsregister aus napoleonischer Zeit

Das Bistumsarchiv Münster hat nunmehr auf Matricula auch Digitalisate der Zivilstandsregister aus napoleonischen Zeit 1809/10 - 1814 online gestellt, soweit sich diese im Bistumsarchiv befinden. Wir ergänzen entsprechende Links in unserem Münsterland-Portal. Volker Wilmsen hat zudem eine tabellarische Übersicht erstellt, welche münsterländischen Zivilstandsregister bislang insgesamt in unterschiedlichen Archiven nachgewiesen werden konnten.

Matricula

Münsterland-Portal

Gesamtübersicht Zivilstandsregister (von Volker Wilmsen)

Erläuterungen zu den Zivilstandsregistern (von † Hans Jürgen Warnecke)

Erläuterungen und Aufruf zur Vervollständigung (von Volker Wilmsen)


Kirchenbücher der katholischen Militärgemeinde Münster (1816-1917/19)

Seit Herbst  2019 stehen bei Matricula die katholischen Militärkirchenbücher aus dem Archiv des Militärbischofs in Berlin online zur Verfügung. Unsere neue Übersicht soll die Arbeit mit den Digitalisaten erleichtern.

Matricula

Übersicht (von Volker Wilmsen)


Mitgliederversammlung wird verschoben

Die für den 7.6.2020 angekündigte Mitgliederversammlung in Mettingen muss aus den bekannten Gründen verschoben werden. Sie wird voraussichtlich im Anschluss an den ebenfalls verschobenen Festakt zum 100-jährigen Vereinsjubiläum am 7.11.2020 nachgeholt. Nähere Informationen folgen zu gegebener Zeit.


Archive und Bibliotheken bereiten sich auf die Wiederöffnung vor

Am Mittwoch, den 15.4.2020, haben Bund und Länder erste, vorsichtige Lockerungen der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen. Unter anderem dürfen nunmehr Bibliotheken und Archive unter besonderen Vorsichtsmaßnahmen wieder für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Darauf bereiten sich nun auch in Westfalen-Lippe die Institutionen vor. Das Landesarchiv NRW mit seinen Abteilungen in Duisburg, Münster und Detmold öffnet am 27. April wieder, das LWL-Archivamt am 4. Mai. Beachten Sie dazu die Hinweise auf den unten verlinkten Webseiten der Archive.

Aktualisierung: Der Lesesaal des Erzbistumsarchiv öffnet ebenfalls am 4. Mai wieder.

Landesarchiv NRW

LWL-Archivamt

Erzbistumsarchiv Paderborn


100 Jahre WGGF 1920 - 2020

Tagung und Festakt mussten wegen der aktuellen Lage ausfallen bzw. werden verschoben.

Genealogie in der Moderne: Akteure – Praktiken – Perspektiven

WWU Münster (Historisches Seminar, Michael Hecht; Institut für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie, Elisabeth Timm) in Kooperation mit der Westfälischen Gesellschaft für Genealogie und Familienforschung und der Volkskundlichen Kommission des LWL.

Am 20. und 21. März 2020 wollten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Fachrichtungen in der Bezirksregierung am Domplatz in Münster zusammenkommen, um über Entwicklungen in der Genealogie in den letzten 100 Jahren zu berichten und mit den Zuhörern zu diskutieren. Das Programm sollte abgerundet werden durch ein Podiumsgespräch zum Thema DNA-Genealogie.

Das geplante Programm: PDF

Wie geht es weiter?

Die Veranstalter haben beschlossen, den Tagungsband wie geplant zeitnah im kommenden Jahr zu veröffentlichen. Einige der Vorträge und das Podiumsgespräch zum Thema DNA-Genealogie sollen nach Möglichkeit im kommenden Jahr auf dem 9. Westfälischen Genealogentag in Altenberge nachgeholt werden.

Der Festakt soll nach den Sommerferien nachgeholt werden.


Westfälischer Genealogentag im kommenden Jahr

TERMINVORSCHAU: Der 9. Westfälische Genealogentag wird im kommenden Jahr am Samstag, den 20.3.2021, in Altenberge bei Münster stattfinden.


Buchveröffentlichung zur Geschichte der WGGF

Bereits im November 2019 ist im Münsteraner Verlag Waxmann als Band 130 der renommierten Reihe "Beiträge zur Volkskultur in Nordwestdeutschland" das Buch von Niklas Regenbrecht über die Geschichte unserer WGGF erschienen:

"Genealogische Vereinsarbeit zwischen Geschichtspolitik und populärer Forschung. Die Westfälische Gesellschaft für Genealogie und Familienforschung 1920–2020".

Es gelingt dem Autor in diesem Band eindrucksvoll, die Entwicklung unseres Vereins und der genealogischen Forschung in den letzten 100 Jahren in den historischen Rahmen einzuordnen, und das, obwohl die Quellenlage alles andere als ideal war.

Weitere Informationen:

Waxmann

Buchhandel


Projekt JuWeL - Juden und Dissidenten in Westfalen und Lippe

Mai 2019: Eine erneute erfreuliche Nachricht - mittlerweile sind etwa 120.000 Geburts-, Heirats- und Sterbeeinträge der jüdischen Personenstandsregister des 19. Jahrhunderts sind in unserem Crowdsourcing-Projekt JuWeL erfasst worden und können bereits recherchiert werden. Die Regierungsbezirke Münster und Arnsberg sind komplett erfasst, die Erschließung des Regierungsbezirks Minden ist weit fortgeschritten. Mit der Erfassung des Fürstentums Lippe kann schon bald die letzte Projektphase eingeläutet werden.

JuWeL ist ein gemeinsames Projekt des Landesarchivs NRW, des Vereins für Computergenealogie und der Westfälischen Gesellschaft für Genealogie und Familienforschung.

Weiterlesen


Neue Ausgabe der "Familienforschung" erschienen

Was einst der "Ribbe/Henning" war, ist inzwischen die "Familienforschung", das umfassende Nachschlagewerk für jede genealogische Lebenslage, aber als unterhaltsames und reich illustriertes Magazin. Die aktuelle Ausgabe ist jetzt für nur 9,80 Euro überall im Buch- und Zeitschriftenhandel erhältlich:

Weiterlesen


Die WGGF bei Facebook

Irgendwann erwischt es alle ... :) Seit dem 26.7.2019 ist die WGGF auch im größten sozialen Netzwerk vertreten:

Weblink


Online-Neuigkeiten:

Das neue Online-Portal Zeit.Punkt.NRW stellt lokale und regionale Zeitungen des 19. und 20. Jahrhunderts aus ganz NRW online zur Verfügung. Auch für Westfalen-Lippe wird das Angebot laufend erweitert:

Zeit.Punkt.NRW

Das Landesarchiv NRW in Detmold stellt laufend neue standesamtliche Sterberegister aus der Zeit von 1874 bis 1938 online, die jeweils aktuelle Übersicht finden Sie hier:

Archive.NRW

Das Online-Angebot an Kirchenbüchern des Erzbistumsarchivs Paderborn wird laufend ergänzt:

Matricula

Der Status Animarum (Bevölkerungsverzeichnis) des Bistums Münster von 1749/50 ist online:

Matricula

Das Bistumsarchiv Münster hat alle Kirchenbücher online zugänglich gemacht:

Matricula


Rückblick: Mitgliederversammlung der WGGF in Paderborn-Schloß Neuhaus

Weiterlesen


Rückblick: 8. Westfälischer Genealogentag am Samstag, 23.3.2019, in Altenberge

Fotogalerie

Weiterlesen


"Beiträge zur westfälischen Familienforschung": Band 74 erschienen

Bericht über die Buchvorstellung in Oerlinghausen: Recherchen im "Sündenpfuhl", Neue Westfälische

Der neue Band unser Zeitschrift liegt vor und widmet sich der Familienforschung in Ostwestfalen-Lippe. Das thematische Spektrum ist breit: Familienüberlieferungen aus der Grafschaft Ravensberg, Scharfrichter in Herford, die Vorfahren von Wilhelm Busch in Ilvese und Buchholz, die Drostenfamilie Balke (von Balcke) aus der Grafschaft Rietberg, die drei Höfe in Währentrup bei Oerlinghausen, Quellen zur Familiengeschichte im Raum Delbrück-Hövelhof, die bäuerlichen Vorfahren der Freiherren von Rolf aus dem Delbrücker Land und die Auswanderung des Johann Nicolaus Wilhelm Barckhausen ans Kap der Guten Hoffnung 1766.

Weiterlesen


Präsentationen von Volker Wilmsen

Volker Wilmsen, seit vielen Jahren in der WGGF aktiv, informiert in zahlreichen Vorträgen über die Möglichkeiten der Familienforschung im Archiv und online. Hier stellt er uns seine Präsentationen zur Verfügung:

- Familienforschung analog und digital (aktualisiert 02/2020): PDF

- Digitalisierte genealogische Quellen im Internet finden und nutzen (aktualisiert 2018/11): PDF

- Auswanderer aus Münster und Umgebung – Forschungsmöglichkeiten an praktischen Beispielen: PDF

- Analoge und digitale Quellen zu den Gefallenen der Kriege des 19. und 20. Jahrhunderts: PDF

- Interview mit der Münsteraner Uni-Zeitung "Wissen/Leben": Weblink


Datenschutz

Unsere Webseiten verwenden weder Cookies noch Analysesoftware. Falls Sie weitere Fragen zum Datenschutz habe, schreiben Sie uns:

E-Mail


Die Internetseiten der WGGF werden von Wilfried Borgschulte und Roland Linde betreut. E-Mail