Sie sind hier: Startseite > Die WGGF > Westfaelischer Genealogentag > Schulprojekt

Schulprojekt

"Heimat hier und anderswo" - das war das Thema der Unterrichtsreihe der Klasse 8c der Anne-Frank-Realschule in Greven. Gemeinsam mit ihrer Lehrerin Gabriele Sürig, selbst aktive Familienforscherin, begaben sich die Jugendlichen auf die Spuren ihrer Vorfahren. In jeder Familie gibt es ein Erbstück, einen kleinen Familienschatz, der an die Vorfahren erinnert. Nino wohnt in einem Haus, das seine Vorfahren 1840 gebaut haben, damals noch mit Plumpsklo und ohne Strom. In Seyhans Familie wird ein Teppich in Ehren gehalten, den seine Ururoma vor 147 Jahren als junge Frau in der Türkei gewebt hat. Und es kamen noch viele weitere Geschichten zusammen, von denen wir eine kleine Auswahl präsentieren können - vielen Dank dafür an die Autoren:

Familienschatz Joey: Die Kaminuhr

Familienschatz Jonas: Das Gemälde

Familienschatz Lisa: Das Mondfest

Familienschatz Nico: Das Familienwappen

Ihre Geschichten präsentierten die Schülerinnen und Schüler auf dem Westfälischen Genealogentag am 18. März 2017 in Altenberge. Dort kamen die jungen Familiendetektive unter anderem mit der 87-jährigen Familienforscherin Elisabeth Frische aus Greven ins Gespräch. Wir danken Freya Rosan und Timo Kracke für das Foto.

 Begegnung zwischen jungen und alten Familienforschern auf dem Westfälischen Genealogentag

Blog-Artikel: Die Familienforscher

Pressebericht: Westfälische Nachrichten

 

 

Powered by CMSimple_XH | Template by CMSimple_XH | (X)html | css | Login