[Deutsche Genealogie Home] [Neuigkeiten] [Allg. Hilfe] [Regionale Forschung]

zurück zur HEROLD-Startseite
 

Forschungshilfen - Quellen und Literatur

zurück zur Forschungshilfen-Hauptseite

  Kirchenbücher und Personenstandsunterlagen  
  Genealogische Handbücher und Literatur  
  Genealogie und Datenschutz  
  Forschungsmöglichkeiten:  
     Regionale genealogische Vereine  
     Ost- und Westpreußen  
     Auswanderung nach Übersee / Passagierlisten  
     Deutsche Kriegsgräber  
     Namenkunde (Onomastik)  
     
 

Kirchenbücher und Personenstandsunterlagen

Der Verein HEROLD besitzt weder Kirchenbücher noch andere amtliche Unterlagen. Diese genealogischen Primärquellen werden in der Regel von den dafür zuständigen Archiven verwahrt und betreut. Eine Übersicht der wichtigsten deutschen Adressen findet sich im Internet unter: http://home.bawue.de/~hanacek/info/darchive.htm

 

 

Genealogische Handbücher und Literatur

Für die praktische Arbeit des Familiengeschichtsforschers hat sich das "Taschenbuch für Familiengeschichtsforschung" als wichtiges Hilfsmittel mit Literaturhinweisen, Lexika und Adressenverzeichnissen bewährt. Es ist 1919 zum ersten Mal erschienen und liegt jetzt in der 12. Ausgabe vor. Die theoretischen Belange des Genealogen werden dagegen eher im "Handbuch der Genealogie" behandelt.

Literatur:

Eckard Henning/Wolfgang Ribbe (Hrsg.): Taschenbuch zur Familiengeschichtsforschung. 12. Auflage, Neustadt/Aisch 2001.

Verein HEROLD (Hrsg.): Handbuch der Genealogie, Neustadt/Aisch 1972

Eine umfangreiche Literatur- und Link-Liste zur Genealogie bietet das Institut für Personengeschichte in Bensheim:

http://www.personengeschichte.de/index.php?id=42

 

 

Genealogie und Datenschutz

Aufgrund der in Deutschland restriktiv angewandten Datenschutzbestimmungen werden derzeit Auskünfte und Urkundenauszüge aus den Personenstandsregistern (ab 1874) nur an Personen gegeben, die ein berechtigtes Interesse nachweisen können. Ein berechtigtes Interesse ist z.B. bei direkten Nachkommen, in einem Erbschaftsfall oder manchmal auch aufgrund von wissenschaftlichen Recherchen gegeben (Familienforschung zählt noch nicht dazu). Hierzu ist ein Nachweis zu erbringen (Abstammungsnachweis, Erbschein, o.ä.). Die endgültige Entscheidung liegt bei den jeweiligen Ämtern. Auch Kirchenbüchern unterliegen dem Datenschutz. Hier sind die Schutzgrenzen jedoch großzügiger gesteckt.

 

 
 

Forschungsmöglichkeiten

 

 
 

Regionale genealogische Vereine

Die große Bibliothek und das Archiv des Vereins HEROLD ist nicht allein auf Berlin und Preußen ausgerichtet, sondern überregional orientiert. Trotzdem können regionale genealogische Vereine oftmals eine bessere und gezielte Forschungshilfe leisten. Deshalb sollte man sich immer auch über regionale Forschungsmöglichkeiten informieren, bevor man den HEROLD aufsucht: GenWiki-Portal: Regionale Forschung

 

 
 

Ost- und Westpreußen

Das Geheime Staatsarchiv in Berlin-Dahlem besitz umfangreiche Bestände des historischen Staatsarchivs Königsberg. Darunter auch umfangreiche Quellen zur Personen- und Familienforschung (Kirchennebenbücher, Tauf- und Heiratskartei für Königsberg (Stadt), Prästationstabellen). Darüber hinaus sei hier auf die Bestände des Evangelischen Zentralarchivs und die Aktivitäten des Vereins für Familienforschung in Ost- und Westpreußen verwiesen.

Literatur:
Bernhart Jähnig: Die Bestände des historischen Staatsarchivs Königsberg als Quelle für Familien- und Personenforschung, in: Der Herold, Vierteljahresschrift..., Bd. 10, 25.1982, S. 151-163.

 

 
  Pommern

Schlesien

Posen

Westfalen und Rheinprovinz

www.hinterpommern.de

 

 
 

Auswanderung nach Übersee

Der Verein HEROLD besitzt keine Auswanderer- oder Passagierlisten. Ein zentrales Verzeichnis der bis zum Zweiten Weltkrieg über Deutschland nach Übersee ausgewanderten Personen gibt es nicht. Es existieren jedoch unterschiedliche Projekte und Forschungsmöglichkeiten zur Erfassung und Auswertung der verschiedenen erhalten gebliebenen Listen. Zur Ermittlung der Herkunftsorte von Emigranten ist daher eine umfangreiche Recherche notwendig. Herkunftsbezeichnungen wie Preussen/Prussia, Bayern/Bavaria oder Hannover/Hanover genügen für eine weiterführende Forschung in Deutschland nicht.

Literatur:
Thomas Begerow: Forschungsmöglichkeiten zur Übersee-Auswanderung via Internet. Eine aktuelle Auswahl, in: Der Herold, Vierteljahresschrift..., N.F. 44.2001, Band 16, S. 53-55.

 

 
 

Passagierlisten (Auswahl)

Allgemein:

www.dausa.de

www.deutsche-auswanderer-datenbank.de

www.cyndislist.com

www.familysearch.org

 

Einwanderungslisten für New York 1892-1924www.ellisislandrecords.org

Auswanderungslisten für Bremen/Bremerhaven 1920-1939http://maus.genealogy.net

Auswanderungslisten für Hamburg/Cuxhaven 1850-1934 BallinStadt - Auswanderermuseum Hamburg

 

 
 

Deutsche Kriegsgräber

Deutsche Dienststelle (WaSt), für die Benachrichtigung der nächsten Angehörigen von Gefallenen der ehemaligen deutschen Wehrmacht, Eichborndamm 179, 13403 Berlin. (http://dd-wast.de)

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge hat eine umfangreiche Datenbank von namentlich bekannten Kriegsgräbern ins Netz gestellt: www.volksbund.de

 

 
 

Namenkunde (Onomastik)

Zur Deutung von Familiennamen gibt es eine Vielzahl von Nachschlagewerken, die über die hier angegeben Links recherchiert werden können. Forschungshilfe leistet u.a. das Institut von Prof. Dr. Jürgen Udolph an der Universität Leipzig

http://www.uni-leipzig.de/~slav,   http://www.uni-leipzig.de/~onoma/onomastik

 

zurück zum Seitenanfang

 

©

HEROLD, Verein für Heraldik, Genealogie und verwandte Wissenschaften zu Berlin,

  Archivstr. 12-14, 14195 Berlin, Tel.: (030) 26644-7900, Fax.: (030) 26644-7901 letzte Änderung: 16.04.2008