Magazinführung mit Ulf Bollmann

Magazinführung im Staatsarchiv mit Ulf Bollmann

Besucher beim Tag der Archive wurden zur Familienforschung beraten

Infostand der GGHH beim Tag der Archive 2014

die GGHH richtete den 38. Nordelbischen Genealogentag aus

38. Nordelbischer Genealogentag in Rickling 2012

Staatsarchiv Hamburg

Vorträge der GGHH finden im Staatsarchiv Hamburg statt

interessiertes Publikum

Lorichssaal im Staatsarchiv

die GGHH beteiligte sich mit einem Infostand am Tag der Archive

Infostand der GGHH beim Tag der Archive 2012

Vergrößerungen helfen beim Entziffern alter Schriften

Entziffern alter Schriften am Lesetag

Besucher beim genealogischen Erfahrungsaustausch

Mitglieder geben eine Einfürung in die Bibliothek

Schnuppertag in der Bibliothek Alsterchaussee

Arbeitskreise dienen dem Erfahrungsaustausch

Gesprächskreis Computer und Genealogie

GGHH auf der Computergenealogie-Börse 2009

Börse zur Computergenealogie Verden 2009

Veranstaltungen

Die Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. bietet ihren Mitgliedern und allen anderen an der Familienforschung Interessierten monatliche Vortragsveranstaltungen. Die Vorträge beinhalten verschiedenste familienkundliche und historische Themen.

Darüber hinaus bieten mehrere Gesprächskreise in und um Hamburg zahlreiche weitere Gelegenheiten zur Zusammenarbeit, zum Gedankenaustausch und zum geselligen Zusammensein.

Vorträge und Veranstaltungen

Veranstaltungen finden in der Regel am dritten Donnerstag eines Monats statt. Der Eintritt zu unseren Vortragsveranstaltungen ist frei und Gäste sind herzlich willkommen.

Veranstaltungsort:
Staatsarchiv Hamburg, Kattunbleiche 19, 22041 Hamburg

Mit dem HVV zu unsAnfahrt Staatsarchiv mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Beginn der Veranstaltungen: 18 Uhr
Abweichende Orte oder Zeiten für einzelne Veranstaltungen werden bei den jeweiligen Terminen ausdrücklich genannt.

Die nächsten Termine:


Donnerstag, den 21. September 2017, 18 Uhr: Dr. Oktavia Christ

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. - Eine Reise durch fast 100 Jahre Zeitgeschichte von der Weimarer Republik bis heute.

Der Vortrag gibt Einblicke in die wechselvolle und spannende Geschichte des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Dieser wurde als eine Art Bürgerinitiative 1919 nach dem Ersten Weltkrieg in Berlin gegründet, weil die noch junge Reichsregierung weder politisch noch wirtschaftlich in der Lage war, sich um die Gräber der Gefallenen im Ausland zu kümmern. Es entstanden rasch zahlreiche Landes- und Ortsgruppen; der Hamburger Landesverband, von drei Frauen ins Leben gerufen, wurde 1920 in das Vereinsregister der Hansestadt eingetragen. Fotos und Schriftstücke aus der Zeit der Gründung bis heute und die seit 1921 erscheinende Mitgliederzeitschrift spiegeln den Wandel, den der Volksbund im Laufe der Jahrzehnte durchläuft. Lag der Schwerpunkt der Arbeit zu Beginn auf der Fürsorge für die Friedhöfe, so ist der Volksbund heutzutage auch ein anerkannter Akteur in der Gedenkkultur, nicht nur deutschlandweit, sondern zunehmend in europäischem Kontext. Grabpflege und Bildungsarbeit als gleichwertige Aufgaben des Volksbundes zu etablieren, ist ein anhaltender Prozess, der bis in die jüngste Vergangenheit von vielen, oft auch kontroversen Diskussionen innerhalb und außerhalb des Volksbundes begleitet wird. Selbstverständlich wird auch die für genealogisch Interessierte so bedeutende Möglichkeit der online-Gräbersuche an diesem Abend erläutert.


Donnerstag, den 21. Dezember 2017: Ulf Bollmann

Genealogischer Gedanken- und Erfahrungsaustausch

Wie jedes Jahr im Dezember wird der Vorsitzende der Genealogischen Gesellschaft Hamburg e.V. einen Rückblick auf das fast abgelaufene Jahr und einen Ausblick auf das Jubiläumsjahr 2018 geben, im Anschluss können Mitglieder und Gäste ohne formelle Tagesordnung ihre Gedanken und Erfahrungen zu genealogischen Themen einbringen.

zum Seitenanfang

Treffen und Arbeitskreise

Interessenten und Gäste sind immer gern willkommen.

Klönschnack

Der gesellige „Klönschnack” trifft sich immer am 2. Freitag des Monats ab 18 Uhr in der Vereinsbibliothek, Alsterchaussee 11, in Hamburg.

Die nächsten Termine: 13.10., 10.11. und 8.12.2017


Genealogie und Computer

Der Gesprächskreis zu Themen rund um die Computernutzung in der Familienforschung trifft sich in der Regel am 1. Montag des Monats von 18-20 Uhr in der Vereinsbibliothek, Alsterchaussee 11, in Hamburg.

Die nächsten Termine: 9.10., 6.11. und 4.12.2017


Gesprächskreis Familienstammbaum-FamilyTreeMaker

Der Gesprächskreis für Anwender des Programms FTM trifft sich in der Regel am ersten Freitag des Monats von 18-20 Uhr in der Hamburger Vereinsbibliothek in der Alsterchaussee 11.

Die nächsten Termine: 6.10., 3.11. und 1.12.2017


Harburger familienkundlicher Gesprächskreis

Der „Harburger familienkundliche Gesprächskreis” trifft sich 4-wöchentlich in der Volkshochschule Harburg, HarAlt, Rieckhoffstr. 6, von 10 - 12 Uhr. Im Dezember sind keine Treffen.

Die nächsten Termine: 9.10., 6.11. und 4.12.2017, 22.1.2018


Tonndorfer familienkundlicher Gesprächskreis

Jeweils am zweiten Mittwoch des Monats von 17-19 Uhr (nicht im Juli-August-September sowie im Dezember) trifft sich der „Tonndorfer familienkundliche Gesprächskreis” in der ASB-Tagesstätte Ahrensburger Str. 169a, 22145 Hamburg (Metrobus 9, Haltestelle „Friedhof Tonndorf”).

Die nächsten Termine: 11.10. und 8.11.2017


Forschertreffen Buxtehude

Die „Forschertreffen Buxtehude” finden am letzten Sonntag des Monats ab 18.30 Uhr in der Begegnungsstätte „Hohe Luft” in der Stader Strasse 15 in Buxtehude statt. Die S-Bahnstation Buxtehude (Linie S 3) liegt ca. 200 m entfernt. Parkplätze sind in der Umgebung vorhanden, ebenso ein Internetanschluss im Veranstaltungsraum.

Die nächsten Termine: 24.9., 29.10., 26.11. und 27.12.2017 (Weihnachtsfeier)


Familienbande - Unseren Ahnen auf der Spur

Der Gesprächskreis "Familienbande - Unseren Ahnen auf der Spur" trifft sich immer am dritten Donnerstag im Monat von 14-16 Uhr im "Haus Im Park" in Hamburg-Bergedorf, Gräpelweg 8 im Besprechungsraum (Erdgeschoss). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, kann aber per Telefon: 040 725702-80 oder per E-Mail: info@stiftung-hausimpark.de erfolgen.

Die nächsten Termine: 21.9., 19.10., 16.11. und 21.12.2017


zum Seitenanfang

Hamburger Genealogentreff

Jährlich im April gibt es beim Hamburger Genealogentreff die Möglichkeit, andere Familienforscher in geselliger Runde bei Kaffee und Kuchen einmal persönlich kennenzulernen, Erfahrungen und Forschungstipps auszutauschen und neue Kontakte zu anderen Familienforschern zu knüpfen. Der 14. Hamburger Genealogentreff findet am Sonnabend, den 21. April 2018 statt.

zum Seitenanfang

Nordelbischer Genealogentag

Der Nordelbische Genealogentag findet jährlich im Oktober statt. Er wird seit 1968 von den drei norddeutschen genealogischen Vereinen aus Kiel, Lübeck und Hamburg wechselseitig organisiert. Im Jahr 2016 wurde die Tagung vom Verein "Schleswig-Holsteinische Familienforschung e.V." organisiert und im Jahr 2017 wird das Treffen von den Lübecker Familienforschern vorbereitet werden. Die GGHH wird das Treffen am Wochenende 20./21. Oktober 2018 ausrichten.

zum Seitenanfang