Publikation des Vereins

vollständige Ausgaben der ZNF sind in den Bibliotheken der GGHH vorhanden

die aktuelle Ausgabe der ZNF

Ausgabe 2014-1

erste Ausgabe der ZNF 1919

erste Ausgabe der ZNF 1919

Zeitschrift für niederdeutsche Familienkunde

Die Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. ist Herausgeberin der vierteljährlich erscheinenden „Zeitschrift für Niederdeutsche Familienkunde” (ZNF), deren Bezug im Mitgliedsbeitrag des Vereins enthalten ist.

Die seit 1919 unter wechselnden Namen veröffentlichte Zeitschrift wurde seit 1987 im Verbund der genealogischen Vereine „Die Maus - Gesellschaft für Familienforschung e.V.”, „Genealogisch-Heraldische Gesellschaft Göttingen e.V.”, „Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V.” und „Niedersächsischer Landesverein für Familienkunde e.V.” herausgebracht. Die Herausgebergemeinschaft endete 2018, seit 2019 gibt die Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. die ZNF heraus.

Bezug:
Einzelheft 5 €, ältere Ausgaben, soweit vorhanden, günstiger: Bestellung über E-Mail
Jahresabonnement 20 € (4 Ausgaben inkl. Versand): Abonnementbestellung per E-Mail an GGHH , per Post an GGHH, Postfach 30 20 42, 20307 Hamburg, oder per Fax an +49-40-228 65 878.

Die Überschriften der einzelnen Artikel sowie die Autorennamen aller Jahrgänge sind mit Seitenzahlen und Jahr der Veröffentlichung im Artikelregister recherchierbar. Einzelne Hefte oder Jahrgänge (ab 1950) können, soweit noch vorhanden, über eine Bestellung per E-Mail erworben werden.

Namenregister sind den Jahrgangsbänden beigeheftet, eine Datenbank zum Gesamtnamenregister für alle Ausgaben der ZNF ist für 2020 geplant. Vorerst steht das Gesamt-Namenverzeichnis für die Jahre 1979-1999 als Exceltabelle zum Herunterladen zur Verfügung.

Artikel der aktuellen Ausgabe:
Paap, Sabine: Seuchen
von Hacht, Eike: Die verlorene Brieftasche - 1806: Ein aufregender Fund im Itzehoer Postamt
Brüning, Friedrich: Auf Spurensuche im Nachlass von Generalsuperintendent Böhmer
Riecken, Klaus: Mein Weg zum Hobby Familienforschung

Vorschau auf die nächste Ausgabe:
Zaage, Andrea: Darßer und Zingster Seefahrer im Seemannskrankenhaus Hamburg
Kaldenbach, Jos: Das Album Amicorum des Conrad Pestalozzi Camerling

Hinweise für Autoren und Autorinnen: Eine Veröffentlichung von Artikeln in der ZNF steht jedem offen, unabhängig von einer Vereinsmitgliedschaft. So haben alle die Möglichkeit, Forschungsergebnisse zu veröffentlichen und die ZNF dient damit nicht zuletzt auch der Sicherung eines genealogischen (Teil-)Nachlasses der Autoren und Autorinnen. Und dies zum Vorteil aller genealogisch Interessierten, denn die ZNF findet Aufnahme und damit langfristige Verfügbarkeit und Verbreitung nicht nur in den Bibliotheken der genealogischen Vereine.
Wer ein genealogisches Thema mit Bezug zum norddeutschen Raum in der ZNF veröffentlichen möchte, kann sich gerne an die Schriftleitung wenden und einen Artikel vorschlagen. Bezüglich der formalen Anforderungen bitten wir, die Bearbeitungshinweise zu beachten.

Schriftleitung: Sabine Paap E-Mail

Gesamtherstellung: Dr. Klaus Peeck

Chronik der ZNF

1919 Ausgabe des ersten Heftes unter dem Namen „Zeitschrift der Zentralstelle für Niedersächsische Familiengeschichte”
1932 Der Titel der Zeitschrift wird in „Zeitschrift für Niedersächsische Familienkunde” geändert.
1939 Die Zeitschrift bekommt den Untertitel „Niedersächsisches Sippenarchiv”.
1941 Die Zeitschrift wird kriegsbedingt eingestellt.
1949 Wiedererscheinen der Zeitschrift
1952 Der Untertitel „Niedersächsisches Sippenarchiv” wird gestrichen.
1962 Der Titel der Zeitschrift wird in „Zeitschrift für Niederdeutsche Familienkunde” geändert.
1987 Die „Zeitschrift für Niederdeutsche Familienkunde” wird mit der Zeitschrift „Norddeutsche Familienkunde” zusammengelegt. Der alte Name bleibt als Untertitel erhalten.
1992 Die „Norddeutsche Familienkunde” erscheint unter dem Namen „Familiengeschichte in Norddeutschland”, „Zeitschrift für Niederdeutsche Familienkunde” bleibt weiterhin als Untertitel erhalten.
1993 Die „Norddeutsche Familienkunde” geht in der „Zeitschrift für Niederdeutsche Familienkunde” auf.
1994 Die „Zeitschrift für Niederdeutsche Familienkunde” erscheint wieder als eigene Publikation.