[Deutsche GenealogieHome] [Neuigkeiten] [Allg.Hilfe] [Regionale Forschung] [Donauschwaben] [AKdFF-Home]
[German Genealogy Home] [What's New] [General Help] [Regional Research]  [Danube Swabians] [AKdFF-Home]


Goldmühlestraße 30, 71065 Sindelfingen, Germany
Tel: 07031/7937637 (donnerstags und freitags 10 - 16 Uhr)
E-Mail: info@akdff.de

This page in English
Arbeitskreis Ungarndeutscher Familienforscher e.V. (AKuFF)

Vorsitzender: Dr. Kornel Pencz, Petöfi S. u. 56, H-6500 Baja, Tel. 0036-79 24936

Der Verein hat das Jahr 2001 mit 15 Mitgliedern begonnen, die die eigentlichen Gründer waren. Anfangs kamen die Mitglieder aus den südlichen Regionen des Landes, d.h. aus der Nordbatschka und der Schwäbischen Türkei, da die Gründer des Vereins in diesen Gegionen tätig waren. Heute sind sie aus 8 Komitaten, aus Budapest und sogar aus Deutschland. Die Mitglieder sind aus allen Altersklassen, aber die Jugend (18-35 Jahre) und die Rentner (über 60 Jahre) überwiegen. Der Jahresbeitrag beträgt seit Beginn 3.600 Forint (ca. 14,50 €).

Der Verein organisierte drei Forschertreffen im Jahr 2001. Das erste wurde im April in Bátaszék/Baderseck abgehalten. Das war zugleich die ordentliche Jahresversammlung. Es ist wichtig, die Versammlungen auch mit fachlichen Programmen zu verbinden, denn für einen Interessenten, der bei dieser Gelegenheit über seinen Beitritt entscheiden will, kann eine trockene Veranstaltung abschreckend wirken. Das erste eigentliche Forschertreffen fand im Juli in Mecseknádasd/Nadasch statt. Die Form, die als Modell für zukünftige Treffen dient, enthielt das Bekanntwerden mit den Sehenswürdigkeiten des Ortes, Informationen der Mitglieder über die Tätigkeit des Vorstandes seit dem letzten Treffen, 1-2 fachliche Vorlesungen von Freiwilligen, gemeinsames Mittagessen und ungezwungene Gespräche über die eigenen Forschungsergebnisse unter den Mitgliedern. Am 17. November 2001 wurde ein zweites Forschungstreffen in Bóly/Bohl organisiert, das ebenso erfolgreich war. Nach diesen Erfahrungen planen wir für das Jahr 2002 auch drei Treffen, das erste fand (zugleich auch Mitgliederversammlung) am 23. März 2002 im Schloss Gilian neben Baja statt.

Zur Werbung für den neuen, unbekannten Verein, über den bekannt war, dass er viele Interessenten gewinnen kann, wurde in einem Artikel in der Wochenzeitschrift der Ungarndeutschen "Neue Zeitung" berichtet. Über das Treffen in Nadasch gab es einen Bericht für den "Deutschen Kalender", dem Jahrbuch der Ungarndeutschen, der im Dezember 2001 erschien. In Nadasch hatten wir auch das Ungarische Fernsehen dabei. Die Redaktion der Nationalitätensendung "Unser Bildschirm" hat eine ungarische zehnminütige Reportage über das Treffen gesendet. Diese Sendung hatte ein schönes Echo, mehrere Forscher und Forschungswillige meldeten sich. Ein paar Wochen später wurde auch eine Sendung mit unserm Mitglied Ilona Amrhein im selben Programm gesendet. Weitere Informationen über unseren Verein findet man auch unter www.akuff.org.

Das Büchergeschenk des AKdFF e.V. bildet den Kern unseres Bibliotheks-Bestandes. Diese Bücher sind bei unseren Mitgliedern sehr populär. Sie können ausgeliehen werden.



Letzte Änderung/Last update: 6-oct-2011 (gj)
Vielen Dank an Monika (Kleer) Ferrier!
 Kommentare zu dieser Webseite bitte an: akdff@genealogy.net
Comments and suggestions regarding this page should be sent to: akdff@genealogy.net